Sonntag, 19. Juli 2009, 23:31 Uhr

Das Krawattenwunder

Beim ersten TV-Duell Schröder gegen Stoiber 2002 trugen beide sehr ähnliche rot-gemusterte Krawatten, fast zum verwechseln. In einigen Medien machten sich deshalb die Kommentatoren darüber Gedanken, was das zu bedeuten habe. Gab es etwa Absprachen? Wer hat daran gedreht?

Die Erklärung war ganz einfach. Stoiber hatte zum Duell in Berlin Adlershof drei Krawatten dabei: eine flimmerte, eine hatte einen Fleck und eine ging gar nicht. Daraufhin rasten die Leibwächter 45 Minuten vor Beginn des Duells in halsbrecherischem Tempo in Stoibers Berliner Hotel, um weitere Krawatten aus seinem Schrank zu holen. Unter ihnen war auch diejenige, die Schröders Krawatte verblüffend ähnelte, was aber keiner wissen konnte, weil die Kameratests getrennt gemacht wurden.

So hatten letztlich Stoibers Leibwächter die Duell-Krawatte ausgesucht, die hinterher zu allerlei Mutmaßungen Anlass gab.

Sie können Ihren eigenen Kommentar weiter unten abgeben.

3 Kommentare

1) J.K., Montag, 20. Juli 2009, 19:52 Uhr

Wer hat ihm damals eigentlich empfohlen, kurz vorher noch zum Friseur zu gehen?
Macht man sowas nicht ein, zwei Wochen vorher?

2) Thomas, Mittwoch, 22. Juli 2009, 01:06 Uhr

Eine lusitige Anekdote. Bitte mehr davon!

3) smaur, Donnerstag, 23. Juli 2009, 17:38 Uhr

lieber herr spreng,
ihre krawatte gestern beim bübchen lanz war auch 1a, aber vor allem waren sie ja sowas von angenehm im vergleich zum gekränkten oberlehrer jürgs – dafür danke!!

Wie ist Ihre Meinung?

Kommentar schreiben


Ihr Kommentar *


* Pflichtfelder