Kommentare
10
Tagcloud
BILD Bild am Sonntag CDU CDU/CSU Christian Wulff CSU Der Spiegel Die Linke FDP Grüne große Koalition Hartz IV Kohl Linkspartei Merkel Philipp Rösler Rüttgers Schäuble Schröder Schwarz-Gelb Seehofer Sigmar Gabriel SPD Steinbrück Steinmeier Steuersenkungen Stoiber Wahlkampf Westerwelle zu Guttenberg
Montag, 31. August 2009, 14:42 Uhr

Merkels Miteinander

Die Berliner wussten es schon beim Aufwachen: Angela Merkel wird – trotz Kritik auch aus den eigenen Reihen – ihren inhaltslosen Wahlkampfvermeidungswahlkampf konsequent fortsetzen. Denn an den Straßen hingen zwei großformatige neue Merkel-Plakate – als Auftakt für die so genannte “heiße Phase” des Wahlkampfes.  Auf dem einen Plakat verspricht Frau Merkel  ”Ein neues Miteinander” (Welches eigentlich?), auf dem anderen: ”Klug aus der Krise” (Wie denn eigentlich?).

Sie können Ihren eigenen Kommentar weiter unten abgeben.

10 Kommentare

1) Ph, Montag, 31. August 2009, 14:58 Uhr

Ich habe von der CDU nichts anderes erwartet. Die gestern ausgegebenen Worte nach der Wahl “wir müssen die Beliebtheit von Angela Merkel in Wählerstimmen ummünzen” hat mir schon gezeigt welche Strategien dort angewand werden sollen…

Ich persönlich werde mich von den Großparteien (kann man das im Plural sagen? siehe SPD) abwenden und eine kleine Partei mit einer Flagge als Logo unterstützen. Die haben zwar kein volles Wahlprogramm, aber die setzen sich wenigstens noch für (das wenige) ein, das sie versprechen.

Gruß Ph.

2) Oliver Neukum, Montag, 31. August 2009, 16:09 Uhr

Man kann schlecht vier Wochen vor der Wahl das Steuer herumreißen, ohne sich lächerlich zu machen. So schlecht läuft es nicht. Und der Zweck der Wahlwerbung ist, die Wahl zu gewinnen, nicht geistigen Ansprüchen standzuhalten.

3) JG, Montag, 31. August 2009, 18:45 Uhr

Um Dr. Udo Brömme zu zitieren: “Zukunft ist gut für alle!”

4) Dierk, Montag, 31. August 2009, 20:15 Uhr

Immerhin habe ich gerade hier in Lachstadt gesehen, dass die CDU ‘die Kraft hat’. Wenn ich alle Plakate korrekt interpretiere – Merkel-Porträt, Guttenberg-Porträt und v. d. Leyen-Porträt, alle mit ‘Wir haben die Kraft – CDU’, bei G und L außerdem irgendwelche Qualifizierer zu Familie und Wirtschaft -, will uns die Partei sagen:

Angela Merkel ist unser Kraft, die es uns ermöglicht Typen wie Frau v. d. L. und Herrn Guttenberg zu ertragen. Wir wünschen unseren Wählern, christlich wie wir sind, eben jene Kraft Gottes [äh, Merkels] auch zu erhalten.

Das ist doch ‘ne ganze Menge an Aussage, Adenauer und Kohl haben mit deutlich weniger gewinnen müssen, die hatten ja nur sich; Kiesinger und Erhard hatten nicht einmal … Das eigentliche Schlimme ist allerdings, dass auf der anderen Seite nur so Flitzpiepen wie Steinmeier und Müntefering herumtrollen – zwei, die gestern und heute bewiesen haben, dass sie an geradezu klinischer Weltblindheit leiden.

5) Wack, Dienstag, 01. September 2009, 10:30 Uhr

Ihr Kommentar *
@Ph: Die Piratenpartei hat ein Jahr gebraucht, um sich dazu durchzuringen, einen Antisemiten (Bodo Thiesen) auszuschließen. Das geschah letztendlich nur auf Druck von außen. Unpolitische, coke-zero-trinkende Nerds mit einem Hang zu Verschwörungstheorien sind das Herz dieser Gruppierung.

6) armer Moldavier, Dienstag, 01. September 2009, 13:13 Uhr

Wer einigermaßen bei Sinnen ist, wird wissen, was ihn nach dem 27.09.2009 erwartet.

Wer nicht zur politischen und wirtschaftlichen “Elite” dieses, unseres, Landes gehört und dennoch über Geld verfügt sollte seine Nerven schonen und unserem “glorreichen” Vaterland den Rücken kehren.

Ich gehe nun mal etwas mehr essen um anschließend….

7) Florian, Dienstag, 01. September 2009, 16:48 Uhr

Hallo,

mich wundert ja, dass ich in all den Kommentaren zum derzeitigen (Nicht-)Wahlkampf eine Aussage Merkel’s überhaupt nicht aufgegriffen wird: Als sie Kanzlerin wurde und die Große Koalition anführte, sagte sie (sinngemäß): “Maßstab unseres Handelns ist der Abbau der Arbeitslosigkeit / die Schaffung von Arbeitsplätzen. Daran werden wir uns messen lassen.”
Und? Wer misst mal? Naja, sie wird wohl wiedergewählt werden.
Dann könnt auch Schlämmer Kanzler werden – unterhaltsamer wäre er allemal ;)

8) kairos, Dienstag, 01. September 2009, 23:15 Uhr

@armer Moldavier:
Wohin soll die Reise denn gehen?!? Verraten Sie uns doch bitte das Land, in dem Milch & Honig fließen und die allseeligmachende Gerechtigkeit herrscht!

9) Wack, Mittwoch, 02. September 2009, 10:33 Uhr

Ihr Kommentar *

@kairos: Das Land gibt es nicht, das sollten Sie doch wissen. War das jetzt wieder Ironie? Na von mir aus.

10) Guido, Mittwoch, 02. September 2009, 11:48 Uhr

Gott gebe unserem Volke ein politisches Bewusstsein!

Wie ist Ihre Meinung?

Kommentar schreiben


Ihr Kommentar *


* Pflichtfelder


apparent media - iPhone Apps aus Berlin