Kommentare
0
Tagcloud
BILD Bild am Sonntag CDU CDU/CSU Christian Wulff CSU Der Spiegel Die Linke FDP Grüne große Koalition Hartz IV Kohl Linkspartei Merkel Philipp Rösler Rüttgers Schäuble Schröder Schwarz-Gelb Seehofer Sigmar Gabriel SPD Steinbrück Steinmeier Steuersenkungen Stoiber Wahlkampf Westerwelle zu Guttenberg
Montag, 29. März 2010, 07:08 Uhr

Die Kraft der Kürze

Richard von Weizsäcker, der im April 90. Geburtstag feiert, habe ich etwa acht oder neun Mal interviewt. Darunter war das aufwändigste Interview, das ich je geführt habe, und das kürzeste, aber folgenreichste. Das aufwändigste war im Sommer 1989, wir wollten für “Bild am Sonntag” unbedingt ein Interview mit dem Bundespräsidenten. Die einzige Chance war während seines gerade laufenden Staatsbesuches in den USA. Ich flog mit einem Kollegen nach Washington, wir wurden von Botschaftsmitarbeitern im Eiltempo durch die Kontrollen geschleust und rasten in die Residenz des deutschen Botschafters, wo sich der Präsident aufhielt. Wir hatten nur 45 Minuten Zeit für das Interview, dann ging es mit der Präsidenten-Kolonne zum Flughafen und mit der Bundeswehr-Maschine zurück nach Deutschland. Die ganze USA-Reise hatte weniger als 24 Stunden gedauert.

Das kürzeste und folgenreichste Interview machte ich im Juli 1978. Es ging um Hans Filbinger, den unsäglichen, völlig uneinsichtigen NS-Marinerichter und Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg. Dass er nach Bekanntwerden der von ihm ausgesprochenen Todesurteile zurücktreten musste, war jedem klar, nur traute sich kein CDU-Politiker, ihm das zu sagen. Daraufhin bat ich von Weizsäcker um eine Stellungnahme und gab mir nur vier Sätze, aber die hatten es in sich. Er sagte: “Ich gehöre nicht zu den politischen Sittenrichtern. Aber die Einlassungen Filbingers finde ich nicht mehr verständlich. Das Thema ist doch die lebenslange Betroffenheit über die Erlebnisse, die wir im Dritten Reich gehabt haben. Deswegen kann man die öffentliche Meinung nicht so behandeln, als wäre sie ein juristischer Prozeß”.

Nach dieser Äußerung des stellvertretenden CDU/CSU-Fraktionsvorsitzenden brachen die Dämme und Filbinger war nicht länger zu halten.

Wie ist Ihre Meinung?

Kommentar schreiben


Ihr Kommentar *


* Pflichtfelder


apparent media - iPhone Apps aus Berlin