- SPRENGSATZ _Das Politik-Blog aus Berlin - http://www.sprengsatz.de -

Zimmermanns Irrflug mit Strauß

Man kann auch auf Politiker, die durchaus umstritten waren, in persönlich angenehmer Erinnerung zurückblicken. So geht es mir mit Friedrich Zimmermann (“Old Schwurhand”), dem Ex- Innenminister unter Helmut Kohl, der jetzt im Alter von 87 Jahren gestorben ist.

Zimmermann war ein Herr, im persönlichen Umgang sehr angenehm, und eigentlich liberaler als sein konservativer Ruf. Aber die CSU hatte schon immer ihre Innenminister (selbst den wirklich liberalen Beckstein) angewiesen, mit aller Härte die rechte Flanke abzudecken.

Frauen gegenüber war wunderbar altmodisch charmant. Und er konnte tolle Anekdoten erzählen – zum Beispiel über Franz-Josef Strauß. Er war mit dem leidenschaftlichen Hobby-Piloten häufiger unterwegs und berichtete von waghalsigen Manövern, als Strauß einmal die Orientierung verlor.  Strauß ging in den Tiefflug und Zimmermann musste aus dem Flugzeugfenster schauen und Strauß sagen, welche Straßen und Bahnlinien er überflog, damit dieser wieder wusste, wo er war.

Ich erinnere mich auch an einen Besuch in seinem Haus in den Bergen, wo seine Frau Semmelknödel mit Schwammerl (Pilzen) kochte, die er selbst am Vortag gesammelt hatte. Und er fuhr mich und einen Kollegen stolz mit seinem Lada-Geländewagen (der Mercedes war ihm zu teuer) durch sein Jagdrevier.

Deshalb überrschte mich auch nicht, dass er bei einem Essen in Hamburg statt Familienfotos stolz die Fotos der kapitalsten Hirsche herumzeigte, die er geschossen hatte.